Hiermit beantrage ich die Zulassung zur Anglerprüfung.

Die Zahlung der Prüfungsgebühr muss im Vorfeld entweder per Überweisung oder bar erledigt werden.

Zahlung per Überweisung an:

Kontoinhaber: Märkischer Anglerhof Bestensee
Bank: MBS Potsdam
IBAN: DE 89 1605 0000 3672 020477
BIC: WELADE D1 PMB

Verwendungszweck: Prüfungsgebühr zur AP

Prüfungsgebühr: 25,00 Euro

Die Zahlung in bar muss in unserer Filiale in Bestensee erfolgen.

Dieses Online-Formular kann auch als PDF-Datei heruntergeladen werden. Das Formular muss dann ausgefüllt und unterschrieben per Mail an info@maerkischer-anglerhof.de gesendet werden oder persönlich im Geschäft abgegeben werden.









Erklärung zu § 5 Abs. 2 Nr. 4 der Verordnung über die Anglerprüfung i.V.m. § 20 Abs. 2 des Fischereigesetzes für das Land Brandenburg:

a) Ich bin in den letzten fünf Jahren vor Abgabe dieser Erklärung nicht wegen

  • Fischwilderei, Diebstahls von Fischen und Fischereigeräten oder wegen vorsätzlicher Beschädigung von Anlagen, Fahrzeugen, Geräten und Vorrichtungen, die der Fischerei oder Fischzucht dienen, oder von Wasserbauten
  • Fälschung eines Fischereischeines oder einer sonstigen zur Ausübung der Fischerei erforderlichen Bescheinigung
  • einer Straftat infolge Verstoßes gegen fischerei-, tierseuchen-, tierschutz-, naturschutz- oder wasserrechtliche Vorschriften

 

rechtskräftig verurteilt worden.

b) Ich bin in den letzten fünf Jahren vor Abgabe dieser Erklärung nicht mit einem Bußgeld wegen Verstoßes gegen fischerei-, tierseuchen-, tierschutz-, naturschutz- oder wasserrechtliche Vorschriften belegt worden.

Ich bin damit einverstanden, dass meine persönlichen Daten an die zuständige untere Fischereibehörde des Landes übergeben werden.

 

Mit diesem Antrag bestätige ich:

  • 1. die Zahlung der Prüfungsgebühr an die zuständige Prüfungsstelle.
  • 2. dass ich volljährig bin (bei Minderjährigen Einverständniserklärung der Eltern notwendig).
Wir benötigen dringend den unterschriebenen Antrag für die Behörden. Diesen bitte hier herunterladen, ausfüllen, einscannen und wieder hochladen. Der Antrag kann natürlich auch direkt im Märkischen Anglerhof abgegeben werden.